Ehrlich zu dir

AVS_1320.jpg

Bist du wirklich du selbst und bei dir?

Wir alle kommen irgendwann an den Punkt, da findet eine Veränderung statt. Manchmal schleichend, manchmal sehr abrupt. Bei mir hat die mit dem Ende einer langen Beziehung ziemlich abrupt begonnen. Auf einmal entscheidest du wieder ganz selbst, was dir Spass macht, was dir gut tut und womit du deine wertvolle Zeit verbringen möchtest. Anfangs war ich definitiv überfordert. Nicht dass ich das zuvor nicht getan hätte, im Nachhinein fällt mir aber schon auf; ich habe mich immer sehr angepasst. Bereuen würde ich keine Sekunde davon, weil es zu dem Zeitpunkt wunderbar in mein Leben gepasst hat. Irgendwas zu bereuen finde ich sowieso doof. Das Leben plant ja nichts, was nicht irgendwie gut für einen sein sollte.

Gerade weil ich im vergangenen Jahr sehr viel reflektiert, mir Zeit genommen und mich mit mir auseinandergesetzt habe, bin ich jetzt als Person da wo ich bin und sehr sehr dankbar. Es sind so tolle neue Menschen in mein Leben getreten, ich weiss mehr denn je zuvor, was ich mir für ein Leben wünsche und lebe Stück für Stück meine Träume.

Könnt ihr euch vorstellen, wie erfüllend es ist, sein Potential zu leben?