Herzensprojekt beYOUtiful

Zu diesem Projekt bin ich ziemlich schicksalsgeleitet gekommen. Die Lipstick Ladies Boutique befindet sich im gleichen Haus, indem ich auch arbeite und Alexandra kannte ich schon länger. Nachdem ich eine ziemlich verändernde Woche im «Explore to Create» Workshop mit unglaublichen Frauen in den österreicher Bergen verbracht hatte, gab es da so eine vage Idee was ich gerne mal ausprobieren würde. Wie sie aber umgesetzt wird, war noch gar nicht überlegt.

Zurück bei der Arbeit bin ich nach Feierabend an Alexandras Boutique vorbeigekommen. Als wir dann so ein paar interessante Themen ausgetauscht hatten, erzählte sie mir auf einmal von der Idee mit dem “Umstyling” und dass sie am nächsten Tag ein Gespräch mit einem Frisör vereinbart hatte. Ihr noch nicht ganz ausgereiftes aber greifbares Projekt hat es mir angetan, spontan entschied ich mit meinem Teil einzusteigen und das Ganze in Bild und Film festzuhalten. Am nächsten Tag konnten wir zwei dann auch Alex vom Intercoiffure Gabathuler von unserer Idee begeistern und so stand unser Dreiergespann.

Silvana
Genau das ist es, was wir nicht tun wollen. Wir wollen kein «auf Teufel komm raus»-anders. Wir wollen keine Masken aufsetzen, keine Verkleidungen, keine Effekthascherei. Wir wollen Frauen unterstützen, ganz sie selbst zu sein.
— beYOUtiful
Silvana

Schon länger war mir bewusst, was meine Momentaufnahmen den Menschen schenken können. Genau diese Momente sind es, welche die Idee zu einem Projekt für das kommende Jahr 2019 in uns wachsen liessen. Ein Projekt, das uns sehr berührt, und wir sind uns sicher, dass es euch auch berühren wird. Wir wollen im kommenden Jahr Umstylings anbieten. Eigentlich ein sehr unschönes Wort. Es klingt so nach Renovation und Umbau. Nach diesen Einrichtungssendungen, wo jeweils ein Raum, eine Wohnung oder ein Haus komplett ausgeschlachtet und dann komplett neu eingerichtet werden. Wo der grösstmögliche Effekt angestrebt wird und nichts so bleiben darf, wie es ist. Genau das ist es, was wir nicht tun wollen. Wir wollen kein «auf Teufel komm raus»-anders. Wir wollen keine Masken aufsetzen, keine Verkleidungen, keine Effekthascherei. Wir wollen Frauen unterstützen, ganz sie selbst zu sein. Manchmal braucht es dazu die Überwindung, ganz neue Wege einzuschlagen, weil man sich eine Veränderung wünscht. Manchmal braucht es aber auch nur ein paar neue Akzente, ein paar kleine Details. Wir sind überzeugt, dass jede Frau auf ihre ganz eigene Art wunderschön ist. Dazu müssen wir nichts verändern. Wir müssen nur unterstützen. Und dann ist das Ergebnis nämlich kein «neues Ich» sondern einfach nur die beste Version von sich selbst.

Unser Team, das definitiv eine Vorstellung verdient hat.

Alexandra von den Lipstick-Ladies
Alexandra. Wo soll ich anfangen? Alexandra ist eine tolle und erfolgreiche Geschäftsfrau, einfühlsame Freundin und wunderbare Mutter. Ich weiss gar nicht, wie sie es schafft, alles so zu koordinieren, dass es nicht in einem riesen Chaos endet. Als Mama von Malou ist sie sehr gelassen und so unendlich liebevoll. Als Hausfrau einfach, unkompliziert und sehr kreativ. Was gibt es, was sie nicht kann, oder zumindest nicht ausprobiert? Ihren Laden hegt und pflegt sie mit grosser Leidenschaft. Das spiegelt sich nicht nur an der riesigen Auswahl an Kleidern, sondern auch an der Einrichtung und positiven Stimmung. Ihre Kundinnen berät sie ehrlich und überzeugt sie ganz selbstverständlich davon, auch mal etwas anzuprobieren, was an der Stange vielleicht nicht als erstes ausgesucht werden würde. Niemandem möchte sie etwas aufdrängen, kennt aber alle Kleider so gut, dass sie direkt sieht, wem was passen würde. Ihre Ausbildung als Hair & Make Up Artistin rundet das Ganze ab. So hebt sie die schönen Partien im Gesicht noch mehr heraus und weiss das ein oder andere zu kaschieren. Das Beste überhaupt, Alexandra versprüht mit ihrer ruhigen und offenen Art sehr viel Liebe und macht den Besuch bei ihr im Laden zu etwas ganz Besonderem.

Intercoiffure Gabathuler
Alexander Baumgartner leitet einen Salon in Buchs, der Seinesgleichen sucht. Eine Oase, in der Service Gross geschrieben wird. Natürlich sind auch die tollen Massageliegen beim Haarewaschen und die Handmassagen beim Einwirken der Farbe ein ganz besonderes Erlebnis. Aber wenn man dem Team bei seiner Arbeit zusieht, dann spürt man ganz deutlich, dass es die Liebe für das Handwerk und das tiefgehende Verständnis des Frisörberufs sind, die diesen Salon zum perfekten Partner für unser Projekt machen. Hier wird ganz genau hingehört und hingesehen, wenn ein/e Kunde/in seine/ihre Wünsche anbringt. Der Mensch wird als Ganzes betrachtet und seine individuellen Eigenschaften, Vorlieben und Stärken werden in die Beratung integriert.

Nun zu unserer Vision. Wir möchten gerne Monat für Monat insgesamt zwölf Frauen glücklich machen. Und wir werden euch alle an diesen Geschichten teilhaben lassen.

Ihr möchtet eine dieser zwölf Frauen sein? Na dann los! Alle Infos zur Bewerbung findet ihr hier.

In diesem Sinne: Säg jo zu dir!

 

Ein paar Bilder möchte ich euch aber auch noch zeigen. Alexandra hat übrigens noch mehr Texte auf dem Blog der Lipstick-Ladies veröffentlicht, sie schreibt so lebensnah, dass ihr gleich mit uns in den Tag eintauchen könnt. Also unbedingt lesen!